Grundlagen/Einführung

Termine:
    • 08. - 10. Juli 2019
    • 07. - 09. Oktober 2019

    Voraussetzungen:
    Interesse für Embedded-Linux; dieses Seminar ist geeignet für Teilnehmer ohne spezifische Vorkenntnisse in Linux.


    Buchungsmöglichkeiten:
    Dieses Seminar kann auch in Kombination mit dem Seminar „Embedded Linux", „Realtime", „Yocto" oder „Security" gebucht werden. (je nach Termin)


    Agenda:

    Montag: Linux-Grundlagen: 10.00 - 18.00 Uhr (Referent H. Dengler)
    • Linux: Historischer Überblick (Wie entstand Linux? Was sind die Konzepte? Wie wird Linux entwickelt?)
    • Aufbau des Linux Dateisystems (Linux Standard Base, virtuelle Dateisysteme, etc.)
    • Wie bootet Linux?
    • Wichtige Kommandos, wie bewege ich mich auf der Shell?
    • Einführung in die Shell Programmierung

    Dienstag: Einführung in die Applikationsentwicklung: 09.00 - 17.00 Uhr (Referent H. Dengler)
    • Einführung in die Applikationsentwicklung: Gnu Compiler Collection, Binutils, etc.
    • Wie ist ein Executable aufgebaut?
    • Wie ist ein Prozess aufgebaut?
    • Editoren / Entwicklungsumgebung (vim, emacs, Eclipse)
    • Makefiles
    • Debugging (GDB interaktiv, GDB post mortem, remote debugging, memory debugging, strace)
    • Cross Applikationsentwicklung (Cross Compiler, NFS, etc.)

    Mittwoch: Vortragstag: 09.00 - 17.00 Uhr (Referenten C. Emde, T. Jaeger)
    • Open Innovation und Open Source – Hürden, Chancen und Vision (C. Emde)
    • Qualitätssicherung von Embedded Systemen: was muss ich melden (C. Emde)
    • Ein juristischer Blick auf Linux (T. Jaeger)
        • Rechtliche Relevanz der Verwendung von Open Source Software
        • GPL: Lizenzpflichten, Copyleft oder "virale Effekte"
        • Was gehört zum Complete Corresponding Source Code?
        • LGPL: GNU C Library und Lizenzpflichten
        • Haftung für Lizenzverletzungen
        • Lizenzkompatibilität
        • Praktische Umsetzung von Lizenzpflichten
        • Aufbau eines internen Compliance Systems

    Ab 18.30 Uhr: Linux-Weinprobe

    Änderungen am Programm vorbehalten.